Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lachstour am 09.04.2017... doch was dann passierte haute uns von den Socken!!!
                    Eigentlich war eine Tour auf den silbernen König der Ostsee geplant. Leider war uns bis zum Mittag nur ein kurzer Anfasser, der                     nach 10 Sekunden Ansteigen des Adrenalinspiegels plötzlich wieder verschwand, vergönnt. Also kurz mit meinen Gästen beraten                     und Strategie für den Resttag um geplant. Es sollte dann auf Dorsch gehen. Schon am ersten Spott angekommen, konnten wir ein                     paar schöne Exemplare in das Boot holen. Doch dann kam der Hammer. Mein Gast meinte zu mir, dass er einen Hänger hätte                     und wohl seine Montage verlieren würde. Er versuchte es vorsichtig weiter, und zu unser Freunde meinte er das sich dort unten                     wohl doch etwas bewegt... ca. 10min später hatten wir einen wunderbaren Steinbutt von 4,2kg im Boot. Was für ein Tag

 

 

03.03.2015: Am 27.02. war es wieder einmal soweit. Die Ostsee lockte bei strahlendem Sonnenschein und einer leichten Brise aus Südost,                     zu einer Ausfahrt in die Gewässer nördlich von Rügen. Gegen 10:00Uhr war das Fanggebiet erreicht und alle Ruten im Wasser.                     Etwa 40min später gab es einen Ruck in einer der Planerruten und das laute Knarren der leicht geöffneten Bremse ließ                     erkennen, dass hier ein guter Fisch die Flucht ergreifen wollte. Ein paar Minuten später und nach einigen heftigen                     Fluchtversuchen machte sich die nächste Rolle mit einem lauten Knarren bemerkbar. Doch darum konnten wir uns in diesem                     Moment nicht kümmern, da es galt den ersten Fisch zu landen. Dieser gab dann endlich nach einem  spektakulären Kampf ca. 30                     min später auf und konnte sicher gelandet werden. Aber da war ja noch die andere Rute. An dieser hatte sich ein nicht ganz so                     kampfstarker Lachs schon etwas Müde gearbeitet. Zum Glück war dieser sehr gut gehakt und konnte wenig später ins Boot geholt                     werden. Das sollte es dann für die nächsten eineinhalb Stunden gewesen sein. Nur ein paar Dorsche konnten es wieder nicht                     lassen, auch einmal die Lachsköder zu probieren. Dann war es aber wieder soweit, ein Schlag in eine der Ruten und das                     knarrende Geräusch einer schnurgebenden Rolle machte auf den nächsten tollen Lachs aufmerksam. Dieser hatte es  dann auch                     wieder in sich. Nach einem geschätzten Drill von 20 min und vielen Fluchten gelang es uns, auch diesen Fisch zu landen. Und so                     konnten wir uns schon gegen 13:00 Uhr auf den Heimweg machen… denn was will und kann man den noch mehr von solch                     einem tollen Tag auf dem Meer erwarten.

                    Statistik: 102cm 12kg, 100cm 9kg, 81cm 6kg Bilder in der Galerie

     

14.02.2015: Am letzten Samstag war es also soweit. Der Wettergott hatte ein Einsehen und reduzierte den Wind auf ein erträgliches Maß. Bei                     einer leichten Brise aus Süd-Ost konnte man ganz bequem zur 40m Wassertiefengrenze vordringen.

                    Auf der Fahrt dorthin, konnten es sich ein paar kleine Dorsche wieder nicht verkneifen bei mir umsonst mitzufahren, denn wie so                     oft hatten diese Burschen keine Lust den „Release Clip“ auszulösen. Aber irgendwann muss man sein „Geschirr“ ja mal                     kontrollieren und spätestens dann fallen einem die „Schwarzfahrer“ auf. Und da ich nicht nachtragend bin, durften diese dann                     auch wieder ins kalte Nass zurück.

                    Nachdem die halbe Ostsee durchquert war und mir langsam die Lust verging, gab doch endlich eine losbrausende Bremse den                     Ton von sich, den jeder Angler auf der Ostsee hören will.

                    Nach einem kurzen aber harten Kampf von ca. 5min, konnte ich die Meerforelle dazu überreden, zu mir ins Boot zu kommen.

                    Statistik: L=74cm , Gewicht bissel über 5kg, Bilder in der Galerie